Hermann-Ehlers-Medaille

Der EAK hat die Hermann-Ehlers-Medaille zum Gedenken an den Begründer des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK), Dr. Hermann Ehlers (1904-1954), ins Leben gerufen und aus Anlass des Gedenkjahres 2004 zum ersten Mal auf der 41. Bundestagung des EAK in Hannover verliehen.

Die Hermann-Ehlers-Medaille wird im Namen des EAK-Bundesvorstandes an herausragende Persönlichkeiten in Kirche und Politik vergeben, die sich in besonderer Weise Verdienste in evangelischer Verantwortung vor Gott und den Menschen erworben haben.

Am 26. Juni 2004 hat der Bundesvorsitzende des EAK, Thomas Rachel MdB, im Rahmen des Hermann-Ehlers-Festaktes Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble als ersten Preisträger mit der Ehlers-Medaille ausgezeichnet. Zweiter Preisträger war im Jahr 2007 Altbischof Dr. Wolfgang Huber, als dritter Preisträger erhielt im Jahr 2010 Altbundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker die Ehrenmedaille des EAK.



Vorderseite der Hermann-Ehlers-Medaille

Copyright EAK 2004, Impressum